Morsum auf Sylt – Beschaulichkeit und Ruhe prägen das ca. 1.000 Einwohner starke Dorf im Osten der Insel Sylt. Bereits vom Zug aus, dessen erster Halt (nicht mit dem Autozug) bei der Fahrt auf die Insel im übrigen der Morsumer Bahnhof ist, kann man mit etwas Glück bereits eines der Wahrzeichen der Gemeinde erkennen: Das Restaurant und Hotel Morsum Kliff thront leicht abseits der Gemeinde direkt am gleichnamigen von rötlichen Erdschichten geprägten Kliff entlang der Küste. Bis zu zehn Millionen Jahre sind die einzelnen Sand- und Erdlagen teilweise alt und zeugen mit ihren verschiedensten Farbnuancen von der Erdgeschichte.

Rot, Schwarz und Weiß prägen die ca. 20 Meter hohe Abbruchkante entlang der kilometerlangen Wattlandschaft und laden dank gut ausgebauter Wanderwege sowohl auf dem Kliff als auch unten am Watt zu Wanderungen entlang der imposanten Naturkulisse ein.

Morsum erreicht man von Westerland aus mit dem Auto fahrend über die Ortschaften Tinnum, Keitum und Archsum.  Am Ortseingang begrüßen einen die fröhlichen Seemänner in Ihrem Ruderboot, die, je nach Wetterlage, in Friesennerz oder in blaue Treuer gekleidet sind.

Neben dem Bäcker Ingwersen, der Sie nicht nur mit Brötchen, Kuchen und Tagszeitungen versorgt, gibt es seit Sommer/Herbst 2012 auch wieder einen Markttreff mit Post und Lottoannahmestelle im Morsum Hüs.

Bei Ingwersen erhalten Sie zudem Snacks, Frühstück und eine Weltklasse-Kartoffelsuppe. Das Brot ist im übrigen so gut und beliebt, dass Sie es deutschlandweit in ausgesuchten Lebensmittelläden kaufen können.

Wer gerne abends ausgeht und nach einem Restaurant sucht, geht in Morsum in das „Restaurant Morsum Kliff“. Etwas weiter in Archsum ist auch das nette Restaurant „Alte Schule“.

Unwesentlich weiter in Tinnum empfehlen wir Ihnen aber dringend einmal den Besuch des Restaurants „Zur Eiche“ – es gehört zu unseren Tipps, die Sie auch rechts angezeigt bekommen. Hier ist es umtriebig, gemütlich, unterhaltsam und es gibt ein ausgezeichnetes Essen. Die Betreiber sind herzlich und der Chef kocht selbst!

In den warmen Monaten laden die Weststrände zum Baden ein. Zwar hat Morsum eine Badestelle am Deich, um diese zu Nutzen, muss man sich aber über die Gezeiten (Ebbe und Flut) informieren, da dort das Wasser zum Baden nur während der Flut ausreichend vorhanden ist. Der Besuch der Badestelle ist aber in jedem Fall empfehlenswert. Es stehen dort ein paar Strandkörbe  zur freien Verfügung am Deich und am Abend kommen gerne auch die älteren Morsumer um sich im Wasser zu erfrischen und/oder abzuhärten.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram